Zum Inhalt
GEFÖRDERT VOM BUNDESMINISTERIUM FÜR BILDUNG UND FORSCHUNG

ABIDA

Assessing Big Data
Weitere Informationen zum Projekt ABIDA finden Sie auch auf der ABIDA-Homepage.

Laufzeit: 01.03.2015–28.02.2019

 

 

Das Logo vom Projekt Assessing Big Data

Assessing Big Data

  • Vertrauen als Grundlage für die Interaktion mit Apps
  • Potentialanalyse im Bereich der Echtzeitsteuerung von sozio-technischen Systemen durch Simulation

Das interdisziplinäre Projekt, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, lotet gesellschaftliche Chancen und Risiken der Verknüpfung großer Datenmengen aus und entwirft Handlungsoptionen für Politik, Forschung und Entwicklung.

Grafik

Vertiefungsstudie Vertrauen

Welche Daten bekommen Apps von mir und was erhalte ich als Nutzer*in im Gegenzug? Warum geben wir ihnen diese Daten? Was machen sie damit? Wie sehr vertrauen wir ihren Handlungsempfehlungen? Wie stark bestimmen diese Apps unser Handeln und unser Bild der Lage?

Grafik

Vertiefungsstudie Echtzeitsteuerung 

Welche Möglichkeiten eröffnen sich durch die Erhebung von Big Data in großen sozio-technischen Systemen? Wie lässt sich insbesondere das Verkehrsnetz in Echtzeit steuern? Welche Vorteile bietet Big Data für den Verkehr der Zukunft und welche Risiken sind abzusehen?  Können erhöhte Schadstoffemissionen und Staupotenziale gesenkt werden?

Publikationen

Die Publikationen des Projekts finden Sie in unseren soziologischen Arbeitspapieren.

 

Ansprechpartner

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.