Zum Inhalt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kay Cepera

Portrait Kay Cepera © Fabian Adelt​/​TU Dort­mund

E-Mail senden

Telefon: (+49)231 755-5869
Fax: (+49)231 755-3293

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Campusadresse / Campus Address
Campus Nord
Gebäude Physik / Raum P2-05-415

Lieferadresse / Delivery Address
Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund
Fa­kul­tät Sozialwissen­schaften
Tech­nik­so­zio­lo­gie
Otto-Hahn-Str. 4
D-44227 Dort­mund

Curriculum Vitae

Werdegang
  • seit 10/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Tech­nik­so­zio­lo­gie der TU Dort­mund
  • 11/2016 bis 09/2017: Wissen­schaft­liche Hilfskraft am Fachgebiet Tech­nik­so­zio­lo­gie der TU Dort­mund
  • 09/2018: Abschluss als Master of Arts der Sozialwissenschaftlichen Innovationsforschung an der TU Dort­mund
  • 07/2014: Abschluss als Bachelor of Arts in Soziologie und Philosophie an der Johannes-Gutenberg-Uni­ver­si­tät in Mainz
Lehr­ver­an­stal­tun­gen als wis­sen­schaft­licher Mitarbeiter
  • Seminare "Autonome technische Systeme / Big Data und Gesell­schaft" (Master)
  • Seminar "Technik der Webgesellschaft" (Master)
  • Tutorium zum Seminar „Netzwerktheorie“ (Master) 
  • Übung zur Vorlesung "Tech­nik­so­zio­lo­gie" (Bachelor)
  • Übung zur Vorlesung "Organisationssoziologie" (Bachelor)
For­schungs­pro­jekte
  • InnaMoRuhr – Kon­zept einer Integrierten, nachhaltigen Mo­bi­li­tät für die Uni­ver­si­täts­allianz Ruhr (2020–2023, ge­för­dert vom Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen)
  • ABIDA – Assessing Big Data (2015–2019, ge­för­dert vom BMBF)  
  • KoRiSim – Ko­ope­ra­ti­ves Informations– und Risikomanagement in zukunftsfähigen Netzen: Eine Simulationsstudie (2015–2018, ge­för­dert vom BMBF)
  • "Trust in algorithms. An empirical study of users' willingness to change behaviour." 17th Annual STS Conference Graz 2018 Critical Issues in Science, Technology and Society Studies, Graz.
  • "Trust in algorithms. An empirical study of users' willingness to change behaviour. " In ICT We Trust Conference 2018, Graz.
  • "Real-Time Governance of Transportation Systems. A Simulation Study of Private Transport." 18th Annual STS Conference Graz 2019 Critical Issues in Science, Technology and Society Studies, Graz.
  • "Simulating governance of complex transportation systems." Social Simulation Conference 2019, Mainz
  • Cepera, Kay; Konrad, Julius; Weyer, Johannes (2018): Trust in algorithms. An empirical study of users’ willingness to change behaviour. In: Getzinger, Günter, Egger, Stefanie (Hg.): Critical Issues in Science, Technology and Society Studies. Conference Proceedings of the 17th STS Conference Graz 2018. Graz: Verlag der Technischen Uni­ver­si­tät Graz, S. 38-47. DOI: 10.3217/978-3-85125-625-3
  • Konrad, Julius; Cepera, Kay (2019): Real-Time Governance of Transportation Systems. A Simulation Study of Private Transport. In: Getzinger, Günter; Jahrbacher, Michaela (Hg.): Critical Issues in Science, Technology and Society Studies. Conference Proceedings of the STS Conference Graz 2019, 6 - 7 May 2019. Graz: Verlag der Technischen Uni­ver­si­tät Graz, S. 239-254  DOI: 10.3217/978-3-85125-668-0
  • Cepera, Kay; Weyer, Johannes; Konrad, Julius (2019): Vertrauen in mobile Applikationen. Eine empirische Studie. TU Dort­mund (Soziologische Arbeitspapiere, 58). Online verfügbar unter http://hdl.handle.net/2003/38082.
  • Weyer, Johannes; Adelt, Fabian; Hoffmann, Sebastian; Konrad, Julius; Cepera, Kay (2020): Governing the Digital Society: Challenges for Agent-Based Modelling. In: Harko Verhagen, Melania Borit, Giangiacomo Bravo und Nanda Wijermans (Hg.): Advances in Social Simulation. Looking in the Mirror. 1st ed. 2020. Cham: Springer International Publishing; Imprint Springer (Springer Proceedings in Complexity), S. 473–484.
  • Konrad, Julius; Weyer, Johannes; Cepera, Kay; Adelt, Fabian (2020): Echtzeitsteuerung komplexer Systeme - Eine Simulationsstudie. TU Dort­mund (Soziologische Arbeitspapiere, 57). Online verfügbar unter https://eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/39082.
  • Wie beeinflussen Big Data und Algorithmen unsere Gesell­schaft? Eine soziologische Sicht auf das The­ma. "Versteckte Begleiter - Wie Big Data und Algorithmen unsere Gesell­schaft beeinflussen" Bachelorarbeit von Felix Klein, HS Karlsruhe, 2018. Online verfügbar unter: Bachelorarbeit

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.